Hotel Arthur
Tel. +358 9 173 441 oder
Suomi
Svensk
English
Русский
DeutschDeutsch
menu
Hotels in Helsinki – Hotel Arthur

Hotels in Helsinki – Geschichte der Hotels

Das heutige Hotelgewerbe entstand im 19. Jahrhundert. Vorher gab es nur Gasthäuser, die Unterkunft und Bewirtung anbieteten. Der Fremdenverkehr entwickelte sich in Helsinki Ende des 19. Jahrhunderts, als die ersten Beherbergungsbetriebe und Badeanstalten ihren Betrieb aufnahmen. Die Entwicklung der Beherbergung wurde durch die Erhöhung des Lebensstandards, die Verstädterung, neue Verkehrsmittel und das Urlaubsgesetz beschleunigt.

Die ersten namhaften Hotels in Helsinki waren das Hotel Seurahuone (1833, am Kauppatori), das Hotel Kämp (1887, in der Pohjoisesplanadi) und das Hotel Fennia (1899, neben dem Platz Rautatientori). Das waren alles vornehme Hotels, wo insbesondere Geschäftsleute und die Crème de la Crème der finnischen Künstler abstiegen. 1907 wurden das Hotel Hospiz (das heutige Hotel Arthur) im Stadtteil Kaisaniemi und 1928 das Hotel Helka im Stadtteil Kamppi errichtet. Diese Hotels waren preisgünstiger und bescheidener.

Die Kriegszeit brachte die Hotels in Helsinki zum Schweigen

Während des Krieges wurden viele Hotels geschlossen, dienten als Zufluchtsorte für Emigranten und politische Flüchtlinge, wurden von internationalen Journalisten oder der Kontrollkommission der Alliierten genutzt (wie das Hotel Torni) oder dienten als Militärhospital. Zu Beginn des Winterkrieges (1939) verschärfte sich die Regulierung der Alkoholpolitik bedeutend. Der Alkoholausschank war nun ausschließlich beim Essen erlaubt. Viele Restaurants beschafften sich die benötigten Waren auf dem Schwarzmarkt. 1947 wurde dann die Regulierung der Restaurantpreise gelockert und im Herbst 1948 das Tanzverbot aufgehoben.

Das Hospiz wurde die ganze Zeit als Herberge genutzt und die Einnahmen des NMKY beruhten auf den Einnahmen des Hospizes. Das Hospiz verzeichnete in den 1920er Jahren jährlich fast 30.000 Übernachtungen und konnte im Sommer zusätzlich die Studentenwohnungen im Obergeschoss nutzen. Während der großen Depression der 1930er Jahre reduzierte sich die Anzahl der Gäste und die Räumlichkeiten wurden teils mit Vollpension angeboten. Das Restaurant (der Speisesaal) wurde 1927 eröffnet und freute sich großer Beliebtheit. 1945 geriet der Verein in finanzielle Schwierigkeiten, da die Preisregulierung eine Anhebung der Preise für die Hotelzimmer verhinderte. Nach dem Krieg jedoch entwickelte sich der Hotelbetrieb und 1952 verfügte das Hospiz über 68 Zimmer. Im gleichen Jahr wurden 29.388 Übernachtungen registriert. Ende 1957 wurde das neue Gebäude fertiggestellt, so dass das Hotel nun über weitere 50 Zimmer sowie ein großes Restaurant, das auch als einen Veranstaltungsraum für feierliche Anlässe verfügte. Das Restaurant hatte allerdings keine Schankkonzession, sondern war bis Anfang 1990 ein alkoholfreies Restaurant.

Auswirkungen internationaler Ereignisse auf die Hotellandschaft Helsinkis

In den 1950er und 1960er Jahren wuchs die Anzahl der Touristen u.a. auf Grund der Olympischen Spiele in Helsinki. Hotelketten fassten Fuß und es wurden Kongress- und Touristenzentren eingerichtet. In den 1970er Jahren kamen internationale Hotelketten nach Finnland und Helsinki. 1975 füllte die Konferenz über Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (KSZE) die Hotels in Helsinki. Anfang der 1990er Jahre wurde Finnland von einer schweren Wirtschaftskrise erschüttert, die sich mehrere Jahre auf den Hotelbetrieb auswirkte. Nach der Krise erlebte die Branche wieder einen Aufschwung. Die finnische Ratspräsidentschaft der Europäischen Union im zweiten Halbjahr 1999 brachte viele Konferenzteilnehmer nach Finnland und machte es als Land für Konferenzen bekannt.

In den 2000er Jahren führte der starke Wettbewerb zu noch mehr Hotelketten und das Hotel Arthur ist heute eines der wenigen Privathotels in Helsinki. Einige Hotels bieten nur die nötigsten Dienstleistungen an, um günstigere Preise anzubieten. Ein Beispiel für diese Art von Hotels ist die Kette Omena Hotels, bei der es weder eine Rezeption noch Hotelpersonal vor Ort gibt und die Gäste die Zimmer über das Internet reservieren und bezahlen. Ein weiterer Modetrend sind Design-, Lifestyle- und Boutique-Hotels wie z.B. das Hotel Klaus K, das Glo Hotel und das Hotel Haven.

Das Hotel Arthur hingegen setzt auf Individualität, Gemütlichkeit und vor allem einen guten persönlichen Service. Das Hotel besinnt sich weiterhin auf seine über 100-jährige Geschichte und die damit verbundenen Traditionen und Werte. Das Hotel Arthur hat den starken Wettbewerb sehr gut überstanden und gilt als äußerst beliebtes Tagungs- und Cityhotel, dessen Zimmerauslastung zu den höchsten in ganz Finnland zählt. Im Jahr 2012 übernachteten im Hotel Arthur fast 90.000 Gäste, von denen über 60 % aus dem Ausland kamen.

Wann möchten Sie im Hotel Arthur übernachten?

Anreisetag
Abreisetag
Erw.
Kinder
Aktionscode

Rufen Sie an:
+358 9 173 441
Wir antworten
sofort!

ring

Im Herzen von Helsinki
Hotel Arthur

Vuorikatu 19
00100 Helsinki
Finland
+358 9 173 441

Kundenfeedback

TripAdvisorI loved this hotel. It is in an excellent location. It... »»
TripAdvisorLocated within walking distance of the main railway... »»
TripAdvisorDas Hotel Arthur ist ein kleines gemütliches Hotel in... »»
FacebookHei! Just spent very nice 4 nights @ your hotel and... »»
TripAdvisorDas Hotel Arthur liegt ca. 600 m vom Bahnhof entfernt... »»
TripAdvisorFreundliche rezeptionisten, sauberes zimmer super... »»